DRK Fahrdienst Behinderter
Freiwilliges Soziales JahrFreiwilliges Soziales Jahr

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Engagement
  3. Freiwilliges Soziales Jahr

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Fahrdienst
Neu-Ulm / Ulm

0731 / 93 80 77 8-0

Fax: 0731 / 93 80 77 8-30

fahrdienst(at)kvneu-ulm.brk.de 

Pfaffenweg 42
89231 Neu-Ulm

Anderen Menschen helfen mit freiwilligem Engagement ist keine Frage des Alters, sondern der Bereitschaft. Deshalb bietet das Bayerische Rote Kreuz auch die Möglichkeit, in verschiedenen Einsatzbereichen einen Freiwilligendienst zu leisten.

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ist ein gesetzlich abgesichertes soziales Bildungsjahr für junge Menschen. Im FSJ leisten Jugendliche praktische Arbeit im Rettungsdienst und im Fahrdienst und nehmen daneben an persönlichkeitsbildenden Seminaren teil.

Warum soll ich ein FSJ beim BRK ableisten?

  • Du kannst damit die Wartezeit auf einen Studienplatz oder eine Ausbildungsstelle sinnvoll überbrücken.
  • Du weißt noch nicht was Du nach Deinem Schulabschluss machen willst? Dann kannst Du die Zeit während Deiner Entscheidungsphase bei uns als FSJ'ler verbringen.
  • Du hast vor, einen Beruf im medizinischen Bereich zu erlangen? Dann kann ein FSJ im Rettungsdienst der richtige Einstieg für Dich sein.
  • Du fährst einfach gerne Auto und knüpfst gerne neue Kontakte.

  • Welche Vorteile habe ich von einem FSJ beim BRK?
    • Ein FSJ wird in vielen sozialen Studiengängen und Ausbildungsstellen als Praktikum oder Wartezeit anerkannt (bei vollen 12 Monaten ergibt das 2 Wartesemester).
    • In vielen Studiengängen wird das FSJ an den Numerus Clausus angerechnet.
    • Das FJS-Gehalt beim BRK ist höher als bei anderen Stellen im Fahrdienst.
    • Wir übernehmen die Kosten für den Personenbeförderungsschein, welcher auch nach Deiner Dienstzeit seine Gültigkeit behält. Dieser ermöglicht Dir nach Deiner Dienstzeit einen Nebenjob, z.B. als Taxifahrer, auszuüben.*
    • Du lernst neue Leute und Freunde kennen
  • Was bekomme ich dafür?
    • Im Fahrdienst erhältst Du eine monatliche Vergütung von 500 Euro, in der eine Verpflegungspauschale und ein Wohnkostenzuschuss enthalten sind.
    • Im Rettungsdienst werden die Kosten für die Ausbildung zum Rettungsdiensthelfer/in übernommen, welche vor Deinem FSJ stattfindet.
    • 25 Tage Urlaub (bei vollen 12 Monaten)
    • Wir übernehmen die Sozialversicherungsbeiträge, d.h. die Beiträge zur gesetzlichen Renten-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung.
    • Du erhältst ein Abschlusszeugnis über die erbrachte Leistung.
    • Das Kindergeld wird weiterhin ausbezahlt.
  • Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?
    • Du musst zwischen 18 und 26 Jahre alt sein.
    • Du musst im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sein.
    • Die Schulpflicht muss erfüllt sein.
  • Was du noch über ein FSJ wissen solltest:

    Ein FSJ muss NICHT unbedingt ein Jahr dauern.Im Fahrdienst ist es möglich, das FSJ über eine Dauer von 6 bis 18 Monaten, im Rettungsdienst von 12 bis 18 Monaten, abzuleisten.

     

    Ein FSJ hat immer eine Verwaltungsstelle, dies ist bei uns das DRK-Aalen e.V.