Der DRK Hausnotruf. Foto: A. Zelck/ DRKS
Mobiler NotrufMobiler Notruf

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Bereiche
  3. Mobiler Notruf

Mobiler Notruf - schnelle Hilfe auch unterwegs

Ansprechpartner

Frau
Barbara Schulenkorf

Tel.: 0731 / 97 44 1-37

schulenkorf(at)kvneu-ulm.brk.de 

und

Frau
Carolin Strikinac 

Tel.: 0731 / 97 44 1-0

strikinac(at)kvneu-ulm.brk.de 

Bleiben Sie unternehmungslustig!

Fit bis ins hohe Alter, aktiv und gerne unterwegs – draußen spazieren gehen, ein Konzert besuchen, sich mit Freunden treffen: Niemand möchte darauf verzichten, mobil zu bleiben. Dass Sie sich dabei immer und überall ganz genau so sicher fühlen können wie in den eigenen vier Wänden, dafür sorgt jetzt der mobile Notruf des BRK Schwaben. Sie drücken nur einen kleinen Knopf – im Notfall kommt Hilfe, ganz gleich wo Sie sind!

Mit unserem handlichen Notrufgerät und dem 24-Stunden-Service unserer BRK-Notrufzentrale erhalten Sie Hilfe immer dann, wenn Sie sie wirklich brauchen – egal wo Sie sich befinden. Und wenn das Gerät Funkkontakt hat, klappt das über Satellitenortung sogar wenn Sie selbst Ihren Standort gar nicht nennen können.

Vorteile des Mobilen Notrufs

Wir bieten Ihnen einen zuverlässigen Begleiter

Foto: NEAT GmbH

Ein kleines Gerät, ungefähr so groß wie ein Handy, wird Ihr zuverlässiger Begleiter, den wir Ihnen für den Notfall zur Seite stellen. Er bietet Ihnen Lebensqualität und Bewegungsfreiheit, ist leicht zu handhaben. Sie bleiben rund um die Uhr selbständig, fühlen sich überall ruhig und sicher.

Das Wichtigste: mehr Freiheit

Wieder mehr Bewegungsfreiheit: Nicht nur Sie fühlen sich sicherer, gelassener und unbeschwerter. Auch für Ihre Familie und Ihre Angehörigen ist es ein beruhigendes Gefühl, wenn Sie im Notfall selbst Hilfe per Notruf holen können. Bei chronischer Krankheit (zum Beispiel bei Koronarerkrankungen) macht Ihr Begleiter Sie wieder mobil. Gesundheitlich beeinträchtigten Menschen bringt er den Mut, wieder am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.

So funktioniert Ihr Mobiler Notruf

  1.  Sie sind in einer Notlage, in der Sie sich nicht selbst helfen können.
  2. Sie lösen mit Ihrem Mobilrufgerät den Notruf aus.
  3. Ihre BRK-Hausnotrufzentrale meldet sich und spricht mit Ihnen über Ihre Notlage. Die Hausnotrufzentrale führt GPS-Ortungen durch und bestimmt Ihren aktuellen Standort.
  4. Je nach Notwendigkeit oder nach Ihren Wünschen informiert die Hausnotrufzentrale dann:
  • eine Person Ihrer Wahl, zum Beispiel: Angehörige, Freunde oder auch Nachbarn, 
  • den Hintergrunddienst des BRK vor Ort,
  • den Pflegedienst
  • oder gleich Rettungsdienst und Notarzt.

Natürlich bleibt die Hausnotrufzentrale solange mit Ihnen in Kontakt, bis die Hilfe eingetroffen ist.

Welche Personen informiert werden, sprechen Sie mit uns zuvor ab. Ihre Namen und Telefonnummern werden bei uns sicher hinterlegt.

GPS: maximale Sicherheit durch Ortung via Satellit

Mit Hilfe der GPS-Ortung über Satellit kann Ihr Aufenthaltsort in unserer Hausnotruf-Zentrale fast auf den Meter genau bestimmt werden. 

Voraussetzung ist allerdings, dass Sie sich im Einzugsbereich eines Satelliten befinden, was allerdings meist der Fall sein wird. Aber falls es doch einmal passiert, dass wir Sie nicht orten können – weil Sie sich zum Beispiel in einem Tunnel oder einem Gebäude befinden –, dann können wir über das Notrufgerät immer noch mit Ihnen sprechen und so Ihren Standort ermitteln. 

Kosten

Die Kosten für den Hausnotruf erfahren Sie auf der Seite der Hausnotrufzentrale des BRK-Schwaben oder in einer persönlichen Beratung bei uns.

www.hausnotruf-schwaben.de